Die zweisprachige Dokumentation präsentiert den Preisträger des Deutschen Landschaftsarchitektur-Preises 2019 sowie die Auszeichnungen in den Kategorien "Arbeitsumfeld", "Internationale Projekte", „Junge Landschaftsarchitektur“, „Landschaftsarchitektur im Detail“, „Natur- und Landschaftserleben“, „Öffentlicher Raum als Zentrum“, „Pflanzenverwendung“ „Sport, Spiel, Bewegung“ und „Wohnumfeld“.

In seinem Vorwort resümiert bdla-Präsident Till Rehwaldt den 14. Wettbewerbsjahrgang. „Alle zwei Jahre sehen wir Projekte an verschiedenen Orten, mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Und jedes Mal sehen wir – wie in einem Spiegel – aktuelle Fragen unserer Zeit, sehen wir, dass die Landschaftsarchitektur auch eine gesellschaftliche Dimension hat, dass wir mit unserer Arbeit Position in einer sich verändernden Welt beziehen“.

Mit der Intensivierung der Diskussion über den Klimawandel und seine Folgen wird die Gesellschaft, werden die Menschen mit Fragen und Fakten konfrontiert, die zwar unter Experten nicht ganz neu sind, sich nun aber in einer ungewohnten Deutlichkeit zeigen. Wie deutlich, darauf geht Dr. Susanne Götze in ihrem Essay „die glühende Zukunft unserer Städte“ ein.

Wie Landschaftsarchitekten das Leben in Städten und der Menschen verändern ist Gegenstand des Beitrages der Landschaftsarchitektin und Journalistin Gesa Loschwitz-Himmel. Sie stellt den Gewinner des Ersten Preises vor, den „Baakenpark – Sehnsuchtsort in der Östlichen HafenCity, Hamburg“.

Redaktion: Gesa Loschwitz-Himmel

Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2019
Dokumentation des Wettbewerbs
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla (Hg.)
deutsch/englisch, 82 Seiten
Die Broschüre kann hier kostenfrei bestellt werden.

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]