Die feierliche Preisverleihung fand am 20. September 2019 in Berlin statt.

Dieser Event war das Veranstaltungshighlight und zugleich der krönende Abschluss des Wettbewerbes Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2019.

An diesem Abend wurden vor 500 Gästen im vollbesetzten Allianz Forum am Brandenburger Tor der Erste Preis und die Auszeichnungen vergeben. Das „Schaufenster“ Deutscher Landschaftsarchitektur wurde neu „dekoriert“ mit qualitätvollen, innovativen Projekten, die national wie international Beachtung finden und die das Aufgabenspektrum der Profession versinnbildlichen.

Durch die Abendveranstaltung führte Reinhard Hübsch, Radiomoderator, Architekturkritiker und Buchautor.

Laudator war Dipl.-Meteorologe Sven Plöger, bestens bekannt aus dem „Wetter vor acht“.

Er hat seine Faszination von Himmel, Wolken und Fliegerei zum Beruf, zur Berufung gemacht und ist in punkto Klima und Klimawandel einer der gefragtesten TV-Moderatoren, Talkshow-Gäste, Buchautoren und Dokumentarfilmer. Er widmete sich in seinem Vortrag dem „Klimawandel – Gute Aussichten für morgen?!“.

Preisverleihung 2019

Festakt und Sommerfest wurden erneut zu einem Treffpunkt der Preisträger und Ausgezeichneten, der Bauherren und Wettbewerbsteilnehmer, der Landschaftsarchitekten und solchen, die es noch werden wollen, der Gäste und ihrer Begleiter.

Anlässlich der Preisverleihung wurden in der Rotunde die ausgezeichneten Arbeiten in einer Ausstellung präsentiert; die druckfrisch erschienene Wettbewerbsdokumentation erlaubte die Projekte „zum Mitnehmen“.

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]