„Landschaft“ wird heute immer stärker als komplexes System begriffen: Biotope und Wasserkreisläufe, Freiräume und Bauten, Nachbarschaften und Wirtschaftsräume sind Komponenten dieses Systems, das somit vielfältigen Einflussfaktoren unterliegt. Eine solche Betrachtung des Landschaftsraums als gemeinsame Schnittstelle von sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und anderen Prozessen bringt – beflügelt durch international geführte Fachdiskurse über Klimafolgelandschaften oder räumliche Konversion – neue Strategien des Umgangs mit Ökosystemen hervor.

Das Buch analysiert und dokumentiert diese internationale Entwicklung sowie ihre Bedeutung für Landschaftsarchitekten, aber auch für Regionalentwicklung, Stadtplanung und Architektur. An zahlreichen aktuellen Planungen und anhand von Essays renommierter Autoren zeigt das attraktive Buch, mit welchen Strategien die Profession den neuen Herausforderungen begegnet.

Erstmals werden neben den Ergebnissen des Deutschen Landschaftsarchitektur-Preises auch zwei weitere wichtige Preise vorgestellt: Der renommierte, jährlich international ausgeschriebene Peter-Joseph-Lenné-Preis des Landes Berlin, an dem mehr als 130 junge Landschaftsarchitekten teilgenommen haben, und der gemeinsam vom bdla und der Zeitschrift HÄUSER ausgeschriebene Sonderpreis „Hausgarten“.

Redaktion: ts redaktion, Thies Schröder, Sandra Kalcher.  Mit Beiträgen von: Kristina Hill, Prof. Dr. Stefan Heiland, Claus Käpplinger, Anette Freytag, Prof. Regine Keller, Wolfgang Nagel, Andreas Rossmann

System Landschaft
Zeitgenössische deutsche Landschaftsarchitektur
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla(Hg.)
deutsch/englisch, ca. 176 Seiten
2009. eBook, ISBN 978-3-0346-0385-0, 52,95 €

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]

 

.