„Spielräume“ heißt das dritte Buch zu zeitgenössischer deutscher Landschaftsarchitektur, herausgegeben vom bdla, erschienen im Birkhäuser Verlag für Architektur Basel · Boston · Berlin.

Strukturelle Veränderungen eröffnen Spielräume – dies gilt auch für Landschaftsarchitekten, die gegenwärtig vor vielschichtigen Fragen, damit aber auch vor neuen Chancen stehen. Wie können regionale Neuordnungen die Qualität der Lebensräume verbessern? Wie lässt sich die Identität der städtischen Peripherie stärken? Welche Rolle vermag die Landschaftsarchitektur in der Standortkonkurrenz der Städte einzunehmen? Welche gestalterischen Lösungen sind für neu entstandene Flächen infolge landwirtschaftlichen Wandels vorstellbar? Das Buch ist ein Impulsgeber. Impulse liefern namhafte Autoren in ihren Essays, Gottfried Hansjakob im Interview, die Wettbewerbssieger und -teilnehmer in den umfangreichen Projektdokumentationen.

Redaktion: Sandra Kalcher, Thies Schröder, ts redaktion, Berlin. Mit Beiträgen von: Gottfried Hansjakob und Dr. Gottfried Knapp, Prof. Christiane Thalgott und Andrea Gebhard, Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Haber, Prof. Ir. Kees Christianse, Gesa Loschwitz, Stefan Leppert, Dr. Christian Welzbacher, Annemarie Bucher.

Spielräume
Zeitgenössische deutsche Landschaftsarchitektur
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla (Hg.)
deutsch/englisch, 160 Seiten
2005. eBook, ISBN 978-3-7643-7664-2, 49,50 €

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]

 

.