Bitte warten Sie.
Ihre Datei wird zum Server gesendet.


Hafengold Offenbach

Offenbach

Das Konzept untergliedert die Freianlagen in öffentliche, halböffentliche und private Bereiche. Die Zugänge ins Quartier führen auf die halböffentliche Quartiersmitte, die als zentraler Treffpunkt dient und von der die Zweispänner erschlossen werden. Individuell gestaltete Quartiersgärten zwischen den Zweispännern bieten ruhigere Aufenthaltsmöglichkeiten. Diese enden an der Hafenkante in Balkonen bzw. einer Aussichtsplattform, die einen Bezug zum Hafenbecken schaffen und einen Blick auf die Skyline von Frankfurt ermöglichen.
Im Osten des Gebiets wird der Spielplatz verortet, der über eine Treppe von der Hafenpromenade aus zugänglich ist. Den Erdgeschosswohnungen werden - ergänzend zur Loggia - private Gärten mit Terrasse zugeordnet.

HAFENGOLD Offenbach – Entwurfskonzept Freianlagen
Das Konzept untergliedert die Freianlagen in öffentliche, halböffentliche und private Bereiche. Die Zugänge ins Quartier führen auf die halböffentliche Quartiersmitte, die als zentraler Treffpunkt dient und von der die Zweispänner erschlossen werden. Individuell gestaltete Quartiersgärten zwischen den Zweispännern bieten ruhigere Aufenthaltsmöglichkeiten und enden an der Hafenkante in Balkonen bzw. einer Aussichtsplattform, die einen Bezug zum Hafenbecken schaffen und einen Blick auf die Skyline von Frankfurt ermöglichen. Im Osten des Gebiets wird der Spielplatz verortet, der über eine Treppe von der Hafenpromenade aus zugänglich ist. Den Erdgeschosswohnungen werden - ergänzend zur Loggia - private Gärten mit Terrasse zugeordnet.

Gemeinschaftliche Freiflächen
Der Quartiersplatz mit ‘Langer Bank‘ in Südausrichtung ist Begegnungsraum des Quartiers und bietet verschiedenen Aufenthaltsbereiche. Hochbeete und Holzdecks gliedern die Fläche und grenzen die Platzfläche optisch von der Eingangssituation der Zweispänner ab. Die Quartiersgärten bieten ruhigere Verweilmöglichkeit und ermöglichen über bodenbündige Pflanzflächen hinweg, einen Ausblick in das Hafenbecken.

Private Freiflächen
Die Freiflächen der Erdgeschosswohnungen sind durch das ‘Gräsermeer‘, das gleichzeitig als Sichtschutz dient, von den gemeinschaftlichen Flächen abgegrenzt. Ergänzend zur Loggia sind den Erdgeschosswohnungen vor den Essbereichen Terrassen mit Ost- bzw. Westausrichtung zugeordnet.

Anschluss Hafenkante
Der Höhenunterschied zwischen Grundstück und Hafenbecken bzw. der vorhandenen Böschung wird mittels einer Stützmauer und angrenzender Böschung mit Gräserpflanzung abgefangen. In den Hafengärten weitet sich die Stützmauer zu Hafenbalkonen aus, die einen näheren Bezug zum Wasser ermöglichen.

Wegeverbindungen
Die Zugänge zu Gebäuden und die Wegeflächen im Quartier sind mit Betonsteinpflaster in unterschiedlichen Formaten befestigt. Die Quartiersmitte dient als Erschließungs- und Aufstellfläche für die Feuerwehr und ist entsprechend befestigt. Parkmöglichkeiten für Anwohner und Besucher sind nicht in den Freianlagen, sondern in der Tiefgarage bzw. im öffentlichen Straßenraum vorgesehen.
Die Entwässerung der befestigten Flächen erfolgt über geschlossene Rinnen mit Anschluss an den öffentlichen Kanal oder wird in den Grünflächen versickert.

Bepflanzung
Die privaten Grünflächen werden durch Gräser in verschiedenen Arten als Abstandspflanzung eingefasst. Die Quartiersmitte und die Quartiersgärten werden durch Gräser- bzw. Staudenpflanzungen und immergrüne ‘Heckenpakete‘ gestaltet.

Beleuchtung
Die Zuwegungen sowie die Eingangssituationen der Drei- und Zweispänner werden über Pollerleuchten ausgeleuchtet. Die Beleuchtung der Quartiersmitte wird über Mastleuchten gewährleistet. In den Quartiersgärten als untergeordnete Bereiche sind ebenfalls Pollerleuchten vorgesehen.


Lageplan © -, ClubL94


Terasse © Gereon Holtschneider


Hafengold © Gereon Holtschneider


Detail © Gereon Holtschneider


Quartier © Gereon Holtschneider


Quartier © Gereon Holtschneider


Quartier © Gereon Holtschneider


Spielplatz © Gereon Holtschneider


Quartier © Gereon Holtschneider


Entwurfsverfasser
Prof. Landschaftsarchitekt, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt Burkhard Wegener, Frank Flor, Jörg Homann, Götz Klose, ClubL94 Landschaftsarchiotekten

Mitarbeiter
Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektin Katja Risthaus


Fachplaner / Bauleitung
ClubL94 gmbh

am Bau beteiligte Firmen
Generalplaner: stockwerk GmbH
Ausführung Galabau:


Auftraggeber | Bauherr
DIH Rhein-Main Wohnwerte GmbH

Bearbeitungszeitraum
2012-2016

Planungs- / Baukosten
ca. 1,4 Mio Euro